Bromuc akut Hustenlöser - Husten Allergie oder Erkältung
Zurück zur Übersicht

Husten: Allergie oder Erkältung?

Bromuc akut Hustenlöser - Husten Allergie oder Erkältung

Husten: Allergie oder Erkältung?

Vor allem im Frühling schwer zu unterscheiden

Man fühlt sich schlapp, müde, die Nase läuft und der Husten hört einfach nicht auf: Klare Anzeichen einer Erkältung, oder? Besonders im Frühling und Frühsommer kann auch eine Allergie dahinterstecken. Denn die Symptome sind manchmal nicht eindeutig zuzuordnen. Wichtig ist bei Verdacht auf eine Allergie der Gang zum Allergologen, damit es keinen sogenannten „Etagen-Wechsel“ gibt und allergisches Asthma zum jährlichen Begleiter wird.

Woran erkenne ich eine Allergie?

Eine Erkältung kommt 3 Tage, bleibt 3 Tage und geht 3 Tage. Den Spruch kennen wir. Doch vor allem, wenn die laufende Nase oder das Halskratzen länger bleiben, sollte man skeptisch werden. Bei einer Allergie ist das Sekret aus der Nase meist flüssig und die Niesanfälle besonders stark in der Umgebung des Allergens. Im Gegensatz zur Erkältung, bei der meist den ganzen Tag über die Nase läuft und sich das Sekret auch gelblich oder grünlich färben kann. Häufig hat man bei einer Allergie auch Juckreiz – entweder in den Augen, der Nase oder im Hals. Das ist bei einer Erkältung nicht der Fall.

Etagen-Wechsel und der allergische Husten

Beim Husten ist es besonders tückisch: Bei einer Erkältung kann er mehrere Tage nach Abklingen der anderen Symptome noch akut sein, bei einer Allergie begleitet er die Betroffenen aber auch ständig. Wer seine Allergie-Symptome über eine längere Zeit ignoriert, riskiert einen Etagen-Wechsel. Das bedeutet, dass nicht nur die Nase oder die Augen von der Allergie betroffen sein können, sondern auch allergisches Asthma bronchiale hinzukommen kann. Auslöser von allergischem Asthma können Pollen, aber auch Hausstaub, Tiere oder Schimmelpilzsporen sein. Das Asthma kann sich dann als Husten oder auch Atemnot bemerkbar machen.

Allergische Hustenanfälle auch im Herbst?

Während der nasskalten Jahreszeit kann es ebenso zu einer Verwechslung der Symptome kommen. Denn nicht die Pollen-, aber die Hausstauballergie hat dann ihre Hochsaison. Mit Start der Heizperiode wird der Milbenkot, der das Allergen ist, aufgewirbelt und eingeatmet. Daher kann es vermehrt zu Hustenanfällen zu Hause und weiteren Allergiesymptomen kommen. Wer das Gefühl hat, dass hinter der vermeintlichen Erkältung auch eine Allergie stecken könnte, sollte unbedingt einen Arzt aufsuchen.

 

Aristo

© 2020 Aristo Pharma GmbH