Fall 5

Fall 5

Unter Tatverdacht: die klirrende Kälte.

Als Kommissar Bromuc den Tatort erreicht, scheint der Fall bereits klar: Das Opfer wurde eiskalt von einer heimtückischen Erkältung überfallen und umgehauen. Der Geschädigte und seine aufgebrachte Verwandtschaft sind sich einig – Schuld kann nur die verdammte Kälte sein. Aber Kommissar Bromuc ist nicht überzeugt. Sein Instinkt und seine langjährige Erfahrung mahnen ihn zur Skepsis. Die Kälte allein kann es nicht gewesen sein. Sie hat immer ein paar Komplizen, wenn sie zuschlägt. Bromuc vermutet, dass sich die Mittäter noch im näheren Umfeld verstecken. Höchstwahrscheinlich haben sich die Viren auf Tür- und Schrankgriffen abgesetzt. Oder sie lauern am Wasserhahn und an der TV-Fernbedienung darauf erneut anzugreifen. Für diesen Fall sieht Kommissar Bromuc nur eine Lösung: der Tatort muss gründlich gereinigt werden – blitzschnell erteilt er den Auftrag dazu. Die Gefahr von weiteren Überraschungsangriffen der Viren ist nun deutlich reduziert. Das ganze Haus kann aufatmen. Kommissar Bromuc mischt noch schnell den einzigartigen Bromuc Hustenlöser in das Lieblingsgetränk des Erkälteten und befreit dessen Atemwege so vom festen Bronchialschleim. Dann zieht er zufrieden weiter – der nächste Hustenfall wartet schon!

Aristo

© 2018 Aristo Pharma GmbH